Anfrage stellen

Personen mit psychopathischen Zügen gesucht für anonyme Interviews im Rahmen einer wiss. Untersuchung (August 2018)

Sie sind berufstätig und können sich mit den folgenden Eigenschaften identifizieren: manipulativ, flaches Gefühlsleben, keine echt empfundene Empathie?

Dann lesen Sie bitte weiter.

Zum Projekt: Mein Name ist Mark T. Hofmann, ich bin ausgebildeter Profiler (USA/ Wahsington) und suche für eine wissenschaftliche Untersuchung an der Universität Wuppertal (Institut für Organisationspsychologie) erfolgreiche Menschen, die sich mit den Eigenschaften der Psychopathie identifizieren können und zu einem persönlichen Gespräch oder Telefonat (anonymes Interview, 1 Stunde) bereit wären. Zeitaufwand max. eine Stunde.

Hintergrund: Alles was bislang über Psychopathie im Wirtschaftsbereich bekannt ist, kommt aus der Außenperspektive: Also Dinge, die von Kollegen oder Ex-Partnern über „funktionelle Psychopathen“ gesagt wurden. Ziel ist es Personen zu finden, die psychopathische Züge haben, allerdings ein normales Leben führen vom Handwerker bis zum Trader (keine Gewaltstraftäter).

Anonymität: Auch wenn ich als Profiler sonst andere Interessen verfolge, garantiere ich in diesem Fall Anonymität und natürlich Freiheit von Konsequenzen. Kein „funktionaler Psychopath“ oder Wirtschaftskrimineller würde mit mir sprechen, wenn ich das Vertrauen danach breche, Anzeige erstatte oder Identitäten offenlege. Zwar werde ich in anonymisierter Form über die Ergebnisse berichten, die Arbeit selbst (inklusive aller Transkripte) bekommt einen Sperrvermerk und kann nicht eingesehen werden.

Zweck: Das Ergebnis wird die Antwort auf die Frage sein, wie Personen mit psychopathischen Zügen die Welt sehen und wie sie (z.B. beruflich) manipulieren. Das ist von Interesse für Unternehmen, Polizei, Nachrichtendienste und auch die allgemeine Öffentlichkeit. Über die Ergebnisse wird berichtet, allerdings auf allgemeiner und anonymisierter Ebene. Interviewtranskripte und mögl. Personendaten bleiben unter Verschluss.

Hauptmerkmale der Psychopathie sind Gefühlskälte, Mangel an Empathie, Mangel an Reue, Fehlen eines Gewissens, manipulatives Verhalten, oftmals sehr trickreich, oberflächlich charmant und sprachgewandt. Sie können sich damit im weitesten Sinne identifizieren? Dann würde ich Sie bitten, mich zu kontaktieren.

Schritt 1 – Kontakt:

Sofern Sie über 18 Jahre alt sind und sich mit den Eigenschaften der Psychopathie im weitesten Sinne identifizieren können, schreiben Sie mir bitte: mark.hofmann@uni-wuppertal.de oder Sie nutzen die anonyme Messenger App KIK. Dort heiße ich „forschungsprojekt“ klein. Registrierung nicht nötig, – erfahrungsgemäß ist das meist der schnellste Weg und vollkommen anonym.

Schritt 2 – Psychopathie-Ckeckliste:

Ich sende Ihnen die vollständige Liste der Eigenschaften der Psychopathie (20 Fragen, die mit 0-2 Punkten bewertet werden) und bitte Sie, sich selbst einzuschätzen und mir die Gesamtpunktzahl mitzuteilen.

Schritt 3 – Telefonat:

Ein telefonisches oder persönliches Gespräch, ca. eine Stunde, ich richte mich nach Ihnen, was Zeit und Ort angeht. Es geht darum herauszufinden, warum Menschen mit psychopathischen Eigenschaften oft so erfolgreich sind und wie (ganz allgemein) ihr Weltbild aussieht. Wie sehen Sie sich? Andere? Die Welt?

 
DIESE INFOS WERDEN NUR FÜR WISSENSCHAFTLICHE ZWECKE, ANONYM VERWENDET. DER INHALT DES INTERVIEWS WIRD ANONYMISIERT AUSGEWERTET.
Eine Teilnahme kann leider nicht bezahlt werden, Zeitaufwand ist lediglich ein Telefon-Gespräch (max. eine Stunde).